Witte begann schon in früher Kindheit sich für Musik zu interessieren und sammelte Eindrücke aus den verschiedenen Musikrichtungen. Nach ersten Banderfahrungen als Gitarrist, Arbeiten als Komponist, Texter und zunehmend als Sänger, bei Live-Auftritten und selbst produzierten Aufnahmen im eigenen Heim-Studio veröffentlichte er 2002 die erste EP „Fisch auf Asphalt“. Der inzwischen in Aachen wohnhafte Witte beschreibt seine Musik selbst mit dem Wort „authentisch“.

Das gilt sowohl für die Instrumentierung, die auf Samples oder künstlich erzeugte Sounds weitgehend verzichtet als auch für die Texte, die zwar nicht zwingend autobiographisch sind, aber dennoch immer auf eigenen Gedanken und Erfahrungen beruhen. Elemente aus Rock-, Pop-, Jazz-, Country- & Soul verbindet er mit eigener Handschrift.

Vor den charaktervollen Ohrwurm-Melodien steht Wittes Signet: ehrliche, anspruchsvolle Texte mit Spiegeleffekt in denen der Sänger selbst viel von sich preisgibt. Da ist das Beziehungsleben schon mal der Tanz auf dem Hochseil im alltäglichen Konfettischwirren und allem Widerstand der Welt wird die Schönheit der Poesie entgegengesetzt.

www.michael-witte.de